Return to site

Podcasts: Mehrwert für Alexa & Co.

PODCASTMANIA Audio Blog #006

Smart Speaker - intelligente und vernetzte Lautsprecher - übernehmen scheinbar die Audio-Macht. Verkaufszahlen für Amazon Echo, Google Home und Apple HomePod explodieren, Studien zeigen aktuell über 100 Millionen verkaufte Smart Speaker! Und wir sind überzeugt: neben den bereits etablierten Streaming-Plattformen wie iTunes und Spotify werden auch Smart Speaker ein Erfolgsgarant für Podcasts sein.

Studien zeigen: Über 100 Millionen Smart Speaker bis 2019

Podcast-Pioniere sowie Entwickler aus den USA prognostizieren einen rasanten Aufstieg von Kurzform-Podcasts auf solchen Geräten. So denkt Andy Bowers, Chief Innovation Officer von Panoply: "Traditionelle Podcasting-Technik bevorzugt längere Programme, da die Hörer nicht alle paar Minuten auf ihren Handys herumfummeln, um die nächste Episode auszuwählen. Smart Speaker und andere Innovationen, wie das neue Pandora-Genomprojekt, ermöglichen jedoch, dass kürzere Inhalte Teil eines größeren Hörerlebnisses werden - eher wie ein altmodisches Radio. So wie die enge Zeichenbeschränkung von Twitter zu einem neuen Schreibstil führte, können Smart Speaker Podcast-Produzenten dazu ermutigt werden, mit kürzeren und häufigeren Episoden zu experimentieren."

Das Geheimnis für nachhaltig erfolgreiche Podcasts auf intelligenten Lautsprechern wird wohl darin bestehen, Inhalte zu entwickeln, die darauf abzielen, wann und wo Smart Speaker verwendet werden. Dies ist nicht das Gleiche wie beim bisher bekannten und etablierten Podcasting. Es gibt auch eine große Chance für Marken, führend und top-of-mind in solchen Audio-Formaten zu sein. Wer sonst kann Millionen von Menschen über ihre vorhandenen Kanäle erreichen und ihnen den geheimen Satz geben, um ein erstaunliches Audio-Erlebnis freizuschalten?

Neben Amazon, Google und Apple gibt es auch schon Smart Speaker Modelle von Harman Kardon (Bild: techzilla)

Neben den Geräten von Amazon, Google und Apple gibt es auch schon Smart Speaker-Modelle von Harman Kardon (Bild: techzilla)

"Der Markt für kürzere Podcast-Inhalte wird - ebenso wie der Podcast-Konsum generell - auf intelligenten Lautsprechern wachsen."

Tom Webster, Edison Research

Sehr spannend sind die vielen neuen Möglichkeiten, die sich mit solchen begleitenden Inhalten ergeben. Alexa mit ihren Skills, die sich inzwischen auch schon in Autos und sogar Mikrowellen befinden, können Entwickler nun Podcasts einer anderen Art produzieren: Von der Entwicklung des Brettspiels bis zur Zukunft der Fahrradtouren wird Audio seinen Weg in unser Leben finden, weit über die favorisierte Podcast-App hinaus. Podcasting im Smart Speaker wird immer sinnvoller, da Podcaster weiterhin über die Atomisierung von Audioinhalten nachdenken, zunehmend solche Formate entwickeln und produzieren. Es bestehen bereits auf den etablierten Streaming-Plattformen wie Apple Podcasts und Spotify Inhalte, über die wir meditieren können, um Zähne zu putzen, zu schlafen und zu pendeln bzw. zu reisen - wir können sogar eine neue Sprache in unserer Kaffeepause lernen. Ich denke, dass es bald möglich sein wird, für jede Tageszeit jeweils passend Inhalte zu optimieren.

Eine Idee und neue Art des Podcastings auf intelligenten Lautsprechern ist die Kombination aus Google News mit der Interaktivität und dem Spracherlebnis von Google Assistant:

Nicht nur für die größten Player bei intelligenten Lautsprechern, Google Home und Amazon Alexa, erkennen wir auf deren Plattformen viel Platz für passende Podcasts. Selbst die Entwickler beider Plattformen sehen das Potenzial und werden ab 2019 smarte Empfehlungen für den jeweiligen Speaker herausbringen, die möglicherweise einen neuen Impuls für die Podcast-Erkennung darstellen.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK